www.gasseldorf.de

Altareinweihung

Auf Initiative von Pfr. J. Ismaier ging die Kirchenverwaltung daran, im Jahre 1989 den gesamten Altarraum neu zu gestalten. Im Rahmen dieser Restaurierungsarbeiten wurde die bis dahin im Pfarrhaus aufbewahrte künstlerisch wertvolle kleine Muttergottesstatue mit Kind (wohl aus dem 16. Jahrhunder) in einer Niesche an der rechten Innenrückwand der Kirche sicher untergebracht.

Am 10. September 1989 konnte dann Weihbische Werner Radspieler den neuen Volksaltar mit Ambo weihen.

Ein Jahr später kam am 26. Oktober 1990 Seine Exzellenz Erzbischof Elmar Maria Kredel anlässlich der Firmung nach Ebermannstadt. Bei seinem kurzen Visitationsbesuch in Gasseldorf brachte er seine Freude über die Einsatzbereitschaft der Fillialgemeinde und der würdigen Neugestaltung des Altarraumes zum Ausdruck.

 

Aktualisierung: 2011/01/07/13:03 / Redakteur: Georg Henkel / © Team Gasseldorf


zum Seitenanfang vorherige Seite Suche Sitemap 'druckerfreundliche' Seite anzeigen Tipp LOGIN
Copyright © Homepage Team Gasseldorf  ·  info@gasseldorf.de  ·  sponsor: faktor i/Forchheim ·  Support: Business-Connect